Startseite Punktehandel (Flensbur... Ablauf des Punkthandel... 

Ablauf des Punktehandels

Was machen diejenigen, die die Punkte übernehmen wollen („Übernehmer“) denn nun, damit sie anstelle des Betroffenen („Kunde“) die drohenden Punkte in Flensburg erhalten ? Dazu mag es unterschiedliche Vorgehensweisen geben. Im Prinzip wird es aber so aussehen, dass der Übernehmer sich mit dem Kunden dahingehend verständigt, dass der Übernehmer gegenüber der Bußgeldbehörde zugibt, den Verkehrsverstoß begangen zu haben. Der Übernehmer nimmt sozusagen den Verstoß auf seine Kappe, der Kunde wird somit entlastet.

Dann ergeht eine Bußgeldentscheidung zu Lasten des Übernehmers. Die Bußgeldentscheidung wird automatisch mit der entsprechenden Punktzahl für den Übernehmer in Flensburg eingetragen, wenn ein Bußgeld von 40 EUR oder mehr angeordnet wurde. Das zunächst eingeleitete Bußgeldverfahren gegen den Kunden wird eingestellt, der Kunde muss weder ein Bußgeld bezahlen, noch erhält er Punkte in Flensburg. Das Punktkonto des Kunden wird somit geschont.


« Hintergrund | Strafbarkeit / Fallgestaltung »
   
in Kooperation mit verkehrsportal.de Druckversion anzeigen