Startseite 

02.01.2018  -  10:01 Uhr

Handyverstoß jetzt mindestens 100 €

Jetzt kostet ein Handy-Verstoß mindestens 100 €. Der Verbotstatbestand wurde erweitert. Jetzt sind praktisch alle elektronischen Geräte verboten, z.B. Tablet, IPod, Diktiergerät, Laptop usw.. Bei einer Gefährdung oder Sachbeschädigung droht ein einmonatiges Fahrverbot. Selbst das längere Betrachten eines fest eingebauten Displays fällt jetzt unter das Handy-Verbot. Ein Bußgeld droht bereits dann, wenn man zu lange auf das fest eingebaute Info-Display im eigenen Fahrzeug blickt.

Der neue Handy-Tatbestand ist nach Ansicht von www.strafzettel.de sehr ungenau formuliert. Es wird in der Praxis vermutlich viele Streitfälle geben.

Auch die Regelungen zur Bildung der Rettungsgasse und zur Teilnahme an Rennen im Straßenverkehr wurden verschärft.

Quelle: Eigenmeldung 20.10.2017


Archiv zeigen


« Gesetze | Links »
   
in Kooperation mit verkehrsportal.de Druckversion anzeigen